22.02.2017

University of Bremen is offering a PhD position in invertebrate paleontology

The Geoscience Collection belonging to the Faculty of Geosciences, University of Bremen is offering a PhD position in the area of invertebrate paleontology as part of the project "The Anisian (Middle Triassic) Ammonoids of Nevada - An Integrated Approach to Understand Morphological Change". The project is funded by the German Research Foundation (Deutsche Forschungsgemeinschaft) for 3 years and offers a TV-L E13 (75%) salary.

The successful candidate will perform a study within the project outlined above. An investigation of the shell morphology of ammonoids is expected as well as other studies in the surroundings of the project. This is a strongly field-based project and thus extensive fieldwork is planned in mountainous parts of Nevada. Co-organization and realization of the fieldwork is required. We are searching for an enthusiastic and dynamic researcher with a strong interest in invertebrate paleontology and beyond. 

Required qualifications:

• Completed MSc degree or equivalent preferentially in geoscience, physical geography, environmental sciences or related fields.

• Experience in invertebrate paleontology is required.

• Experience in laboratory work, chemical and sedimentological analytical techniques and a strong quantitative/statistical background is of advantage.

• Applicants should have excellent English language skills; enjoy working in an international and interdisciplinary environment. Russian language skills are of advantage.

Deadline for the application is April 1, 2017.

More information can be found here.

20.02.2017

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Paläobiologie – Biogeologie am Standort Tübingen eine/n Techniker/in (Vollzeit)

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), eine Institution der Leibniz Gemeinschaft mit insgesamt nahezu 800 Mitarbeitern, betreibt mit international führenden Forschungseinrichtungen in sechs Bundesländern modernste Naturforschung.

Ihre Aufgaben

  • Bedienung modernster Massenspektrometer für die stabile Isotopenanalyse
  • Probenentnahme und Probenaufbereitung für die massenspektrometrische Analyse
  • Technische und logistische Organisation des Labors (Laborbestellungen, Versuchsdurchführungen, Bestellung und Rückgabe der Chemikalien etc.)
  • Vorbereitung und Organisation von Forschungsreisen
  • Betreuung von Studenten und Hilfskräften im Labor sowie Koordination der Labortätigkeiten von Gastwissenschaftler/innen

 

Die Ausschreibung finden Sie hier.

Die Bewerbungsfrist endet am 26. März 2017

14.02.2017

Am Geowissenschaftlichen Institut der Universität Tübingen ist für die Dauer von 2 Jahren eine PostDoc-Stelle in der Arbeitsgruppe Mikropaläontologie zu besetzen

The ideal applicant should have a background in quaternary geology, paleolimnology and isotope geochemistry with experience in hydro-balance or mass-balance modelling, and a general interest in working on topics regarding human evolution and palaeoenvironmental reconstructions and fieldwork in Ethiopia. The position is available from 1 May, 2017, on and will be open until filled. Salary will be according to the German public service (100% of TVL E13).

Die Ausschreibung (englisch) finden Sie hier.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. März 2017

09.02.2017

Die Generaldirektion der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) sucht für das Museum Mensch und Natur in München befristet für 4 Jahre einen wissenschaftlichen Mitarbeiter zur Unterstützung der Museumsleitung

Ihre Aufgaben:

  • wissenschaftliche Unterstützung der Museumsleitung
  • selbständige koordinative Aufgaben im Bereich des Personalmanagements
  • Ausstellungs- und Projektmanagement
  • Mitwirkung beim Haushaltsvollzug
  • Unterstützung der Museumsleitung bei der Organisation des Museumsbetriebs

     

    Ihr Profil:

    • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Natur- oder Kulturwissenschaften, im Kulturmanagement oder einer vergleichbaren Fachdisziplin
    • mehrjährige Berufserfahrung in einer Kultureinrichtung, idealerweise einem Museum oder einer ähnlichen Institution
    • Erfahrung in der Personalführung und den Verwaltungsvorgängen einer Kultureinrichtung
    • gute Englischkenntnisse sowie Interesse an der Vermittlung naturwissenschaftlicher Themen sind von Vorteil

       

      Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L), bei geeigneter Qualifikation bis zur Entgeltgruppe E13.

      Die Bewerbungsfrist endet am 25.02.2017. Mehr Informationen finden Sie hier.

09.02.2017

Am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum ist zum 01. Juni 2017 ein wissenschaftliches Volontariat im Bereich Museumspädagogik zu besetzen

Zweck des Volontärverhältnisses ist es, der/dem Volontär/in durch eine Eingliederung in das Museum die Gelegenheit zur eigenen Aus-, Fort- oder Weiterbildung zu geben. Hierzu sollen im Rahmen des Volontariats eigene Aufgaben, die eine wissenschaftliche Vor- und Ausbildung voraussetzen, unter Kontrolle und Aufsicht durchgeführt werden, um berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen für eine berufliche Tätigkeit am Museum zu erwerben.

Ihr Profil sollte ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) im Bereich der Bio- oder Geowissenschaften mit Schwerpunkt organismische Biologie, Biodiversität und Evolution enthalten. Kenntnisse in den Bereichen Museologie und/oder Erziehungswissenschaften sind von Vorteil.

Das Volontariat ist auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung die Vergütung orientiert sich an TV-H E13 (50%). Die Bewerbungsfrist endet am 01.03.2017. Mehr Informationen finden Sie hier.

02.02.2017

Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sucht Paläontologin/Paläontologen

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS), ist ab dem 01.04.2017 die unbefristete Stelle einer/eines Paläontologin/ Paläontologen zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Arbeitsaufgaben:

-Wissenschaftliche Betreuung, Erschließung und Dokumentation der Geiseltalsammlung und weiterer paläontologischer Bestände am ZNS; Leitung des Fachbereichs

-Forschung mit den ZNS und anderen Sammlungen einschließlich regelmäßiger Publikation in internationalen Journalen und Präsentation von Ergebnissen auf Konferenzen

-Wahrnehmung allgemeiner kustodialer und logistischer Aufgaben am ZNS, Beteiligung bei der konzeptionellen Erarbeitung von Ausstellungen und Engagement für das Weiterbildungsprogramm des ZNS; Mitarbeit an Berichten und Katalogen sowie in der universitären Selbstverwaltung

-Beteiligung an Lehraufgaben des Instituts für Geowissenschaften und Geographie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (4 SWS), insbesondere an Übungen zur Allgemeinen Geologie und Paläontologie sowie an der Geländeausbildung

-(Mit)betreuung von technischem Personal, Gastwissenschaftlern, Praktikanten, etc.; Zuständigkeit bei wissenschaftlichen Anfragen und Leihverkehr im Fachgebiet

-Aufarbeitung von paläontologischen und geologischen Archivbeständen

Die Bewerbungsfrist endet am 16.03.2017. Die Ausschreibung finden Sie hier.

14.12.2016

Tenure Track-Stelle für Paläobotanik mit Schwerpunkt Paläoklima

An der Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie der Universität Wien ist eine Tenure Track-Stelle für Paläobotanik mit Schwerpunkt Paläoklima (Vollbeschäftigung) zu besetzen.

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Laufbahnstelle. Die Universität bietet innerhalb von zwei Jahren den Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung an, wenn die erbrachten wissenschaftlichen Leistungen das Erreichen der geforderten hohen Qualifikation erwarten lassen. Mit Abschluss dieser Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Einordnung in die Gruppe der „AssistenzprofessorInnen“. Bei Erreichen der Qualifikationsziele (entsprechend der getroffenen Vereinbarung) wird das vorerst auf sechs Jahre zeitlich befristete Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit fortgesetzt. Damit verbunden ist die Einreihung in die Verwendungsgruppe der „assoziierten ProfessorInnen“ und die organisationsrechtliche Zuordnung zur Personengruppe der UniversitätsprofessorInnen. Nach einem weiteren kompetitiven Verfahren im Rahmen der Bestimmungen der Satzung ist eine Berufung zur Professorin/zum Professor auf derselben Stelle möglich. Bei Nichterreichen der Qualifikationsziele endet das Arbeitsverhältnis mit Ablauf der Vertragszeit.

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2017. Die Ausschreibung finden Sie hier.

Kontakt

Paläontologische Gesellschaft e.V.
Weismüllerstr. 45
60314 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 403 585 77
Fax: 069 / 403 560 26
geschaeftsstelle@palges.de

Kontaktformular

Newsletter abonnieren

Aktuelle Meldungen

Die 88. Tagung der Paläontologischen Gesellschaft findet vom 26. - 30. März an der Westfälischen ...

Der Tagungsband zur Tagung in  Dresden ist nun auch online verfügbar und steht hier zum ...

Die 88. Tagung der Paläontologischen Gesellschaft findet vom 26. - 30. März an der Westfälischen ...

Wir laden herzlich ein zum 44. Treffen des Arbeitskreises Wirbeltierpaläontologie vom 24. bis 26. ...

Am 11. November wird im Museum für Naturkunde Chemnitz die spektakuläre Ausstellung "Rock Fossils – ...

Jahrestagung

Jahrestagung 2011: Evolution der Paläontologie. Die 82. Jahrestagung der Paläontologischen ...

Paläontologie im Blickpunkt:  Die Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft in München ...

Paläontologie - Schlüssel zur Evolution. Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft vom ...