Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - Digitalisierung (Vollzeit), Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment

Die SGN mit Hauptsitz in Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die das Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment am Standort Tübingen einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) - Digitalisierung (Vollzeit)

Das sind Ihre Herausforderungen:

-fachliche und wissenschaftliche Leitung des joint-lab (Universität Tübingen/SHEP) 2D- und 3D imaging/digitalization
-Koordination der digitalen Erschließung des SHEP Sammlungsbestandes
-selbstständige wissenschaftliche Arbeit an SHEP-Sammlungsmaterial, idealerweise mit dem methodischen -Fokus auf den Digitalisaten

Sie überzeugen uns mit:
-einem abgeschlossenen Hochschulstudium der Geowissenschaften oder der Biologie, idealerweise sind Sie promoviert in einem der genannten Bereiche
-sehr guten Kenntnissen mit 2D und 3D bildgebenden Verfahren
-Erfahrung in der Betreuung sowie Digitalisierung von wissenschaftlichen Sammlungen
-hohe qualitative und quantitative Publikationserfahrung in internationalen Fachzeitschriften
-gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in der deutschen und englischen Sprache
-gute IT-Kenntnisse (MS Office, gängige Datenbanken)
-Sie arbeiten eigenständig und ergebnisorientiert, sind motiviert und stressresistent und erzielen auch unter Zeitdruck professionelle Ergebnisse
-Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit Engagement und Eigeninitiative runden Ihr Profil ab

Ort: Tübingen
Beschäftigungsumfang: Vollzeit (39,5 Stunden/Woche)
Vertragsart: zunächst befristet mit der Option auf Entfristung
Vergütung: E 13 TV-L

Die Bewerbungsfrist endet am 29.03.2020.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Wissenschaftlicher Direktor (m/w/d), Deutsches Meeresmuseum Stralsund

Das Deutsche Meeresmuseum, Museum für Meereskunde und Fischerei · Aquarium ist ein national und international bedeutsames naturwissenschaftliches Spezialmuseum. Zur Stiftung Deutsches Meeresmuseum gehören neben dem MEERESMUSEUM das OZEANEUM, das NATUREUM und das NAUTINEUM.

Im Zuge einer geregelten Altersnachfolge suchen wir mit Amtsübergabe zum 1. August 2021 eine fachlich versierte und menschlich überzeugende Persönlichkeit als Wissenschaftlicher Direktor (m/w/d).

Als einer von zwei gleichberechtigten Direktoren bilden Sie das Direktorium der Stiftung Deutsches Meeresmuseum, das gemeinsam das Museum leitet. Ihre unmittelbare Zuständigkeit umfasst insbesondere die fachliche und personelle Leitung des Geschäftsbereiches, der die Wissenschaft und Forschung, die Sammlungen, das Aquarium sowie die wissenschaftlich kulturelle Vermittlung und die Ausstellungen beinhaltet. Die Position vereint eine Vielzahl von unterschiedlichen bzw. sich ergänzenden Themengebieten, die einen mit großer Fachkenntnis, mit Verantwortungsbewusstsein, Passion und Empathie ausgestatteten Kandidaten (m/w/d) erfordert. Dem Stelleninhaber unterstehen die jetzigen und zukünftigen Mitarbeiter des Geschäftsbereiches. Sie werden die Möglichkeit haben, als verantwortliche Führungspersönlichkeit eine neue Ära des Deutschen Meeresmuseums entscheidend und aktiv mitzugestalten.

Die Bewerbungsfrist endet am 15.03.2020.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 

Zwei Doktorarbeiten in Plankton-Evolvabilität, Karls-Universität Prag

Die Karls-Universität Prag ist eine der ältesten europäischen Universitäten und ein aufstrebendes Zentrum für Wissenschaft und Bildung im Herzen Europas. Mehr als 50.000 StudentInnen und 4000 akademische MitarbeiterInnen arbeiten und leben in der pulsierenden tschechischen Hauptstadt Prag.

In der Arbeitsgruppe "Plankton Evolvability" am Institut für Geologie und Paläontologie der Fakultät für Naturwissenschaften der Karls-Universität suchen wir zwei engagierte DoktorandInnen für zwei spannende Projekte:

1. Evolvabilität planktonischer Foraminiferen: Adaptive Reaktionen auf Umweltveränderungen
 
2. Anpassung des marinen Phytoplanktons an die Umwelt und seine Auswirkungen auf die marine Kohlenstoffpumpe
 
Sie werden Mitglied einer engagierten Arbeitsgruppe mit einem interdisziplinären Hintergrund in Mikropaläontologie, Geologie, Geochemie und Ökologie/Evolution sein, und werden mit mehreren international anerkannten Kollegen anderer Forschungsinstitute zusammen arbeiten.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, morphometrische, geochemische und systematische Arbeiten im marinen Plankton durchzuführen und während Ihrer Doktorarbeit Expertise in ökologischen Modellen und quantitativen Analysen zu erwerben. Die Ausrichtung der Projekte ist flexibel und wird an die Talente und Interessen der Kandidaten angepasst werden. Die Stelle erfordert einen M.Sc.-Abschluss (oder Äquivalent) in Geologie, Biologie oder einem verwandten Gebiet. Bestehende Erfahrungen in der Mikropaläontologie/Ökologie und Kenntnisse der offenen statistischen Programmiersprache R sind von Vorteil.

Wenn Sie ein/eine junge*r WissenschaftlerIn mit Engagement und Kreativität sind, und gerne zu unserem Team stoßen würden, stellen Sie sicher, dass Sie sich über unser Online-STARS-Bewerbungstool unter https://stars-natur.cz/phd-positions/geology (Anmeldeschluss: 13. März 2020) bewerben. Ihre Bewerbung sollte ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf sowie Namen und Anschriften von mindestens zwei akademischen Gutachtern enthalten und müssen grundsätzlich in englischer Sprache abgefasst sein. Die Stelle beginnt im Oktober 2020 und wird für drei Jahre mit einem monatlichen Gehalt von rund 1100 € finanziert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Manuel.Weinkauf@unige.ch.

 

 

 

Museumspraktikum im Dinosaurier Museum Altmühltal

Das Dinosaurier Museum Altmühltal ist eine touristische Destination mit über 150.000 Besuchern im Jahr.

Wir besetzen im Bereich Museumspädagogik ein Praktikum (Volontariat) für

  • Betreuung des Mitmachbereiches
  • Führungen für verschiedene Besuchergruppen
  • Mitarbeit im Bereich Ausstellungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen
  • Assistenz bei Forschungsprojekten

 

Geeignet sind ausdrücklich Quereinsteiger, aber ebenso AbsolventInnen mit Bachelor oder Master in Geo- und Biowissenschaften.

Voraussetzungen:

  • Eignung für zeitintensive Arbeit mit Menschen
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Interdisziplinäres und kreatives Denken
  • Organisationstalent
  • IT-Kenntnisse

 

Weitere hilfreiche Fähigkeiten:

  • fließendes Englisch
  • pädagogische Erfahrung
  • handwerkliche Fertigkeiten
  • gestalterisches Bewusstsein
  • umfassendes naturwissenschaftliches Interesse

 

Befristung nach Absprache 1 oder 2 Jahre; bei guter Eignung wird eine Entfristung angestrebt.

Mehr Informationen finden Sie hier und auf der Webseite.

 

 

 

Studentische Praktikanten/Praktikantinnen für wissenschaftliche Grabungen


Die Naturgeschichtliche Abteilung des Hessischen Landesmuseums führt in diesem Jahr wieder wissenschaftliche Grabungen in der mittel-eozänen Fossilienlagerstätte Grube Messel bei Darmstadt durch. Hierfür werden für den Zeitraum
vom 03.08.2020 – 25.09.2020 studentische Praktikanten/Praktikantinnen gesucht.
Die Mindestdauer für die Grabungsteilnahme beträgt 4 Wochen.

Erste Grabungsperiode: 03.08.2020 – 28.08.2020
Zweiter Grabungsperiode: 31.08.2020 – 25.09.2020

Für das Praktikum kann eine Aufwandsentschädigung von € 125 pro Woche bezahlt werden, Unterkunft und dergleichen muss aber selbst besorgt und bestritten werden. Der An- und Abtransport zur Grube Messel muss privat organisiert werden (ggf. über Fahrgemeinschaften). Der tägliche Treffpunkt am Grubeneingang ist 8.15 Uhr, das Ende der Grabungen ist in der Regel 16.15 Uhr, freitags gegen 12.45. Außer wetterfester Kleidung, solidem Schuhwerk, ggf. Sonnenschutzmittel, ausreichender Verpflegung, Getränken und guter Laune braucht nichts mitgebracht zu werden. Allerdings sollte keine Insektenstich-Allergie vorliegen. Interessenten werden gebeten, sich schriftlich unter der u.g. Adresse zu bewerben. Hierzu genügt zunächst ein kurzes Anschreiben mit einer (für das Sommersemester gültigen!) Studienbescheinigung, einem Passfoto und dem Hinweis, welche Grabungsperiode für das Praktikum in Frage kommt.

Dr. Torsten Wappler
Grabungsleitung HLMD

Ansprechpartner:
Dr. Torsten Wappler
Tel.:  ++ 49 6151 1657 061
e-mail: torsten.wappler@hlmd.de

Bewerbungen bitte an:
Naturgeschichtliche Abteilung
z. Hd. Dr. Torsten Wappler
Hessisches Landesmuseum
Friedensplatz 1
D-64283 Darmstadt

 

 

 Weitere Stellen

Wenn Sie Interesse an offenen Stellen außerhalb von Deutschland und den Nachbarländern haben, können Sie die PaleoNet Jobs Page besuchen.

Der Deutsche Museumsbund listet ausgeschriebene Stellen in Museen auf.

Auf der Webseite der Palaeontological Association sind Doktorandenstellen aufgeführt.

Aktuelle Meldungen

Die HRK schreibt aktuell den Wettbewerb „Kleine Fächer: Sichtbar innovativ!“ aus, in Ergänzung zu ...

Die DGGV und die PalGes laden zur gemeinsamen Jahrestagung nach Utrecht vom 24.-26. August 2020 ...

FID GEO hat ein Informationsblatt für Wissenschaftler*innen zusammengestellt, um kurz und knapp die ...

Am 9. Januar 2020 fand die Wiedereröffnung des Jura-Museums Eichstätt und die Enthüllung des ...

Der Urvogel Archaeopteryx ist das Fossil des Jahres 2020. Es ist eines der bekanntesten Fossilien ...

Kontakt

Paläontologische Gesellschaft e.V.
Weismüllerstr. 45
60314 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 403 585 77
Fax: 069 / 403 560 26
geschaeftsstelle@palges.de

Kontaktformular

Newsletter abonnieren