Verleihung der Korrespondierenden Mitgliedschaft im Jahr 2010 an Prof. Dr. Euan Clarkson, Edinburgh.

Die Paläontologische Gesellschaft ist besonders stolz darauf, ihre Mitglieder und verdiente Persönlichkeiten, Nachwuchswissenschaftler, Sammler und Privatpersonen durch die Vergabe einiger Auszeichnungen würdigen zu können.

Die Gesellschaft vergibt einen besonders attraktiven Preis an Nachwuchswissenschaftler (Tilly Edinger-Preis), sie vergibt eine Auszeichnung an verdiente Sammler (Zittel-Medaille) und sie berät die Alberti-Stiftung bei der Vergabe des Alberti-Preises, der wechselweise an einen berufsmäßig tätigen Paläontologen und einen privaten Sammler oder Hobbypaläontologen geht, der sich besonders um die Paläontologie verdient gemacht hat.

Informationen zu den Auszeichnungen

Die Preise und Auszeichnungen der Paläontologischen Gesellschaft werden auf Vorschlag von Mitgliedern an den Vorstand oder Beirat vergeben. Vorstand und Beirat entscheiden dann auf einer Sitzung über die eingereichten Vorschläge.

Für den Tilly Edinger-Preis werden Kandidaten, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, von dem Betreuer ihrer Doktorarbeit vorgeschlagen. Nachdem der Kandidat vorgeschlagen wurden sendet dieser dann seine Bewerbungsunterlagen mit einer Kurzfassung des geplanten Vortrages, eines Lebenslaufes mit Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs und eines Verzeichnisses der Publikationen an die Geschätsstelle der Paläontologischen Gesellschaft. Die Bewerbungsfrist richtet sich nach dem Zirkular der Jahrestagung.

Das Fossil des Jahres wird auf Selbstvorschläge hin von einer Kommission ernannt. Jedes Museum oder Forschungsinstitut, ebenso Privatsammler können einen Vorschlag einreichen.

Aktuelle Meldungen

Der AK Paläobiologie trifft sich im Rahmen der GeoBonn, am Sonntag, den 02.09.2018. Das Thema ...

Der erste paläontologische virtuelle Kongress findet vom 1. bis 15. Dezember 2018 statt. Die ...

Die Fachgruppe Morphologie der Deutschen Zoologischen Gesellschaft möchte auch in diesem Jahr ...

Die PalGes verschenkt ältere Ausgaben der PalZ (etwa ab Band 32, hauptsächlich aus dem Verlag ...

Lepidodendron war vor etwa 320 bis 300 Millionen Jahren in Europa und Nordamerika sehr weit ...

Kontakt

Paläontologische Gesellschaft e.V.
Weismüllerstr. 45
60314 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 403 585 77
Fax: 069 / 403 560 26
geschaeftsstelle@palges.de

Kontaktformular

Newsletter abonnieren