07.03.2017

Fossil des Jahres 2017

Die dickschalige Auster Pycnodonte (Phygraea) vesiculare zählt wohl zu den bekanntesten Schreibkreide-Fossilien Europas. Viele werden die im Volksmund auch als „Dickmuscheln“ bezeichneten Austern schon einmal in Museen gesehen oder vielleicht auch selber bei Spaziergängen an Stränden der Ostseeküste (beispielsweise der Insel Rügen oder Møn) oder in norddeutschen Kreide- oder Sandgruben gefunden haben. Unsere ausgestorbene Austernart wurde aufgrund ihres hohen Bekanntheitsgrades und ihrer wissenschaftlichen und wissenschaftshistorischen Bedeutung zum Fossil des Jahres 2017 gewählt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Aktuelle Meldungen

Die Muschelkalk-Seelilie Encrinus liliiformis wurde von der Paläontologischen Gesellschaft zum ...

Auf der Goldschmidt2019 wird es eine Session mit dem Thema The Rise of Complex Multicellular ...

Wir freuen uns, die 90. Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft (PalGes) vom 15.–18. ...

Der AK Paläobiologie trifft sich im Rahmen der GeoBonn, am Sonntag, den 02.09.2018. Das Thema ...

Der erste paläontologische virtuelle Kongress findet vom 1. bis 15. Dezember 2018 statt. Die ...

Kontakt

Paläontologische Gesellschaft e.V.
Weismüllerstr. 45
60314 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 403 585 77
Fax: 069 / 403 560 26
geschaeftsstelle@palges.de

Kontaktformular

Newsletter abonnieren