Diese Rubrik haben wir extra für unseren wissenschaftlichen Nachwuchs eingerichtet. Auf dieser und den hier zusammengestellten Unterseiten stellen wir Informationen über das Studium, Studienorte, Karrieremöglichkeiten zusammen und wir bieten die Möglichkeit für Studenten, sich untereinander und mit erfahrenen Kollegen auszutauschen.

Die Paläontologie steht als interdisziplinäres Fach zwischen der Geologie und der Biologie und behandelt insbesondere Fragestellungen zur Entstehung und Entwicklung des Lebens auf dem Planeten Erde. Evolutionsgeschichte und Evolutinsprozesse spielen in der Paläontologie eine ebenso große Rolle, wie stratigrafische und systematisch-taxonomische Arbeiten, bei denen es darum geht, anhand von Fossilien, Fossilgemeinschaften, Spuren und anderen Hinterlassenschaften, Lebensräume und Ablergungsbedingungen zu rekonstruieren.

Die Paläontologie ist dasjenige Fach der Naturwissenschaften, das den Schlüssel zum Verständnis derjenigen Prozesse liefert, die heute das Klima und die Umweltbedingungen steuern und beeinflussen.

Ein Studium des Faches Paläontologie ist nur im Rahmen eines Gesamtstudiums der Geowissenschaften möglich. Im Rahmen dieses Studienganges kann man sich dann auch auf das Fach Paläontologie spezialisieren. Eine andere Möglichkeit ist, ein Biologiestudium zu absolvieren und hier dann Paläontologie als Nebenfach auszuwählen.

Mit der Umstellung der klassischen Diplom-Studiengänge auf Bachelor- und Master-Studiengänge hat an dieser Konstellation wenig geändert. Lediglich die Zahl der Universitäten, an denen entsprechende Studiengänge und Nebenfächer angeboten werden, hat sich etwas reduziert.

Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch Masterstudiengänge, die gezielt Paläontologie und Biologie kombinieren und auf einem Bachelor innerhalb der Geologie oder Biologie aufbauen. 

Wenn Sie Fragen zum Studium haben, können Sie diese gerne an unseren studentischen Vertreter Kai Jäger richten. 

 

 

Vernetzung

 

Wenn Sie sich als Student der Geowissenschaften mit anderen Studenten vernetzen möchten, bietet der Verein GeStEIN eine Plattform dafür.

Das Geowissenschaftliche Studentische Erfahrungs- und InteressenNetzwerk (GeStEIN) soll den deutschsprachigen Studierenden der Geowissenschaften eine Plattform bieten, um sich auszutauschen und ihre Interessen gegenüber der Öffentlichkeit durchzusetzen. Der Vorstand vertritt die deutschsprachigen Fachschaften der geowissenschaftlichen Studiengänge in der Öffentlichkeit. Er dient als ständiger Ausschuss, der die Beschlüsse und Ideen der Fachschaften, die auf der zweimal jährlich stattfindenden Bundesfachschaftentagung der geowissenschaftlichen Studiengänge gefasst werden, umsetzt und deren dauerhafte Verbreitung vorantreibt.

https://www.gestein.org/

Aktuelle Meldungen

Der AK Paläobiologie trifft sich im Rahmen der GeoBonn, am Sonntag, den 02.09.2018. Das Thema ...

Der erste paläontologische virtuelle Kongress findet vom 1. bis 15. Dezember 2018 statt. Die ...

Die Fachgruppe Morphologie der Deutschen Zoologischen Gesellschaft möchte auch in diesem Jahr ...

Die PalGes verschenkt ältere Ausgaben der PalZ (etwa ab Band 32, hauptsächlich aus dem Verlag ...

Lepidodendron war vor etwa 320 bis 300 Millionen Jahren in Europa und Nordamerika sehr weit ...

Kontakt

Paläontologische Gesellschaft e.V.
Weismüllerstr. 45
60314 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 403 585 77
Fax: 069 / 403 560 26
geschaeftsstelle@palges.de

Kontaktformular

Newsletter abonnieren